Warum ist CRM wichtig?

 

Es gilt als allgemein anerkannt, dass die Kundenbasis eines Unternehmens einer seiner wichtigsten Assets ist – wenn nicht der wichtigste. Unternehmen, die Erfolg haben möchten, müssen ihre Kundenbeziehungen daher auf bestmögliche Weise verwalten, und eine CRM-Software kann ihnen dabei behilflich sein (und noch bei vielen anderen Dingen). Heutzutage geben sich Kunden nicht bloß mit einer Dienstleistung oder einem Produkt von hoher Qualität zufrieden; sie wollen sich von Ihrem Unternehmen angesprochen fühlen. Mit Respekt und einem persönlichen Service können Sie Ihren Kunden das nötige Zugehörigkeitsgefühl vermitteln. Ein CRM-System hilft Ihnen, langfristige Beziehungen zu Ihren Kunden aufzubauen, indem es Ihnen alle relevanten Details anzeigt und Ihnen Einblick in ihre Bedürfnisse und Verhaltensweisen gibt. Zufriedene Kunden kaufen eher wieder bei Ihnen ein, und wenn sie sich jedes Mal willkommen fühlen, fördert dies ihre Treue.

CRM-Lösungen bieten zahlreiche greifbare Vorteile. Hier nur einige davon:

  • Aufzeichnung umfangreicher Kundenhistorien:

    In einem modernen CRM-System können Sie benutzerdefinierte Felder für Kunden erstellen und so alle Informationen erfassen, die Sie für wichtig halten. Dieses „Übermaß“ an Speichermöglichkeiten hilft Ihnen nicht nur, besser auf neu gewonnene Kunden einzugehen, sondern auch, präzise Aufzeichnungen über alle bisherigen zu führen.

  • Analyse wichtiger Geschäftsdaten:

    Mit einem hochentwickelten CRM-Tool lassen sich alle Käufe von Kunden nachverfolgen und sämtliche Vertriebsdaten analysieren. So können Sie beispielsweise herausfinden, welche Produktkategorie derzeit am gefragtesten ist oder welche Käufergruppe am meisten Interesse zeigt. Diese Analysedaten können bei der Strategieformulierung und dem zielgerichteten Marketing eine wichtige Rolle spielen.

  • Verknüpfung verschiedener Anwendungen:

    Sie können Ihr CRM-System in all Ihre bevorzugten Unternehmensanwendungen wie Mailserver, Buchhaltungssoftware und Datenquellen integrieren. Dies sorgt für ein einheitliches Nutzungserlebnis, macht die Zusammenarbeit nahtloser und spart viel Zeit.

  • Gewinnung von Neukunden:

    Mit einer CRM-Lösung können Sie nicht nur frühere Kundendaten pflegen, sondern auch neue Kunden gewinnen, indem Sie vielversprechende Interessenten und Leads identifizieren.

  • Personalisiertes Kundenerlebnis:

    Wenn Sie Kunden abhängig von ihren Präferenzen, Verhaltensweisen oder anderen Faktoren wie früheren Käufen, Alter, Region oder Grad der Interaktion/Interesse gruppieren, können Sie ihnen segmentspezifische E-Mails, Newsletter und andere Informationen wie Produkteinführungsvideos zukommen lassen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihre Nachricht relevant finden, und steigert in weiterer Folge die Kundenzufriedenheit.

  • Management der Vertriebspipeline:

    Eine CRM-Software gibt Ihnen jederzeit einen ganzheitlichen Überblick über Ihre Vertriebspipeline. Sie sehen, welche Geschäfte schon seit längerem in einer der ersten Phasen feststecken und entfernt werden müssen, oder welche Interessenten Ihrer sofortigen Aufmerksamkeit bedürfen. In einigen CRM-Systemen können Sie auch eigene Pipeline-Phasen hinzufügen, um einen noch besseren Überblick zu erhalten.

 

eBook: Tipps zur Wahl des richtigen CRM-Systems