Ihr ultimativer Redaktionsplan für 2020 –
und was Sie damit erreichen können

 

Wenn Sie Ihre Content-Marketing-Strategie im Jahr 2020 auf die nächste Stufe heben möchten, dann brauchen Sie einen Plan.

Eine zentrale Komponente jeder Content-Marketing-Strategie ist ein Redaktionsplan, auch Content-Kalender genannt. Dieser Plan gibt Ihnen einen Überblick über alle Content-Marketing-Maßnahmen Ihres Unternehmens.

Ein Redaktionsplan muss nicht kompliziert sein. Er muss einfach nur die Informationen enthalten, die Sie zur Umsetzung Ihrer Strategie brauchen.

Um Ihnen dabei behilflich zu sein, haben wir eine kostenlose Redaktionsplan-Vorlage für Sie erstellt, mit der Sie Ihr Content-Marketing im Jahr 2020 besser organisieren können. Die Vorlage steht hier zum Download zur Verfügung.

In diesem Artikel befassen wir uns damit, was ein Redaktionsplan genau ist und wie unsere kostenlose Redaktionsplan-Vorlage funktioniert.

Zunächst einmal: Was ist ein Redaktionsplan?

Ihr Redaktionsplan oder Content-Kalender ist der Ort, an dem Sie die Content-Marketing-Strategie Ihres Unternehmens planen und organisieren.

Er enthält alle grundlegenden Details zu den Inhalten, die Sie produzieren werden (z. B. wie sie sich in Ihre Content-Marketing-Strategie einfügen), sowie praktische Informationen zu den Deadlines und den Personen, die den Content verfassen, redigieren und veröffentlichen.

Wenn Sie einen Redaktionsplan erstellen, erleichtert Ihnen dies das Content-Marketing in mehrfacher Hinsicht:

  • Ihr Redaktionsplan hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Content-Strategie. Wenn Sie alle zu produzierenden Inhalte klar strukturiert vor sich haben, können Sie etwaige Lücken erkennen und sichergehen, dass Ihr gesamter Content auf Ihre Geschäftsziele ausgerichtet ist.
  • Ein Redaktionsplan trägt dazu bei, dass alle Beteiligten besser organisiert sind. Wenn Sie auch die Deadlines anführen, wissen Sie, bis wann eine Aufgabe erledigt sein muss und in welcher Phase sie sich gerade befindet. Es empfiehlt sich, Ihren Redaktionsplan mit dem gesamten Team zu teilen, damit alle wissen, was sie tun sollen und wann.
  • Ihr Content-Marketing wird einheitlicher, wenn Sie Ihre Inhalte und die zu erledigenden Aufgaben im Voraus planen. Es ist viel weniger wahrscheinlich, dass Sie ein Werk verspätet abliefern oder – was noch schlimmer ist – gar nicht, da alles bereits Wochen oder Monate zuvor geplant wurde.

 

Redaktionsplan

 

So funktioniert Ihre kostenlose Redaktionsplan-Vorlage

Bevor Sie einen Redaktionsplan erstellen, sollten Sie einen Content-Marketing-Plan erarbeiten. Beim Erstellen eines Content-Marketing-Plans legen Sie fest, warum Sie Content erstellen wollen und was Ihre Ziele sind. Dies hilft Ihnen bei der Entscheidung, welche Arten von Inhalten Sie produzieren werden.

Sobald Ihr Content-Marketing-Plan steht, sollten Sie Ihren Redaktionsplan mit den zu erstellenden Inhalten füllen. Dabei kann es sich um Social-Media- oder Blogbeiträge, Videos, Fallstudien und mehr handeln.

Unser Redaktionsplan enthält eine Reihe von Abschnitten. Die folgendene Informationen sollten nicht fehlen:

  • Datum: Der Kalender ist in Wochen unterteilt und für jeden Tag gibt es eine eigene Zeile. Der Fälligkeitstermin ist der Tag, an dem der Content fertig sein muss. Es gibt auch eine Spalte für das Veröffentlichungsdatum. Sie sollten zwischen diesen beiden Daten ausreichend Zeit für redaktionelle und andere Änderungen einplanen, um sicherzugehen, dass der Inhalt zur Veröffentlichung bereit ist. Sie müssen die Welt nicht jeden Tag mit neuem Content beglücken. Es ist besser, einmal in der Woche einen tollen Beitrag zu veröffentlichen als jeden Tag einen mittelmäßigen.
  • Titel: Hier können Sie den (vorläufigen) Titel Ihres Contents eingeben.
  • Art von Content: Das ist das Format Ihres Inhalts. Zu den möglichen Arten zählen unter anderem Blogbeiträge, Whitepaper und Videos.
  • Status: Die Spalte „Status“ hilft Ihnen, den Überblick darüber zu behalten, wo in der Produktionsphase Sie sich gerade befinden – von der Planung bis hin zur Veröffentlichung. Halten Sie den Status immer auf dem Laufenden.
  • Medium: Legen Sie fest, wo Sie Ihren Content veröffentlichen werden.
  • „Verfasst von“, „Veröffentlicht von“ und verantwortliche Person: Wer ist für die einzelnen Phasen der Content-Erstellung zuständig? Machen Sie Ihren Redaktionsplan wenn möglich für das gesamte Team zugänglich, damit alle sehen, was sie zu tun haben.
  • Persona: Jeder Content sollte mit Blick auf eine bestimmte Buyer Persona erstellt werden. In unserem Artikel zum Thema Content-Marketing-Strategie erfahren Sie mehr über das Erarbeiten von Buyer Personas.
  • Phase im Marketing-Funnel: In welcher Phase des Marketing-Funnels soll der Content Ihrem Zielpublikum behilflich sein? Diese Information trägt dazu bei, dass sich jeder über die Ziele eines bestimmten Inhalts im Klaren ist.

Unser Redaktionsplan deckt das ganze Jahr 2020 ab. Laden Sie ihn hier herunter und beginnen Sie gleich mit der Planung einer durchschlagenden Content-Marketing-Strategie.