Jedes Unternehmen will erfolgreich sein. Kurzfristige Erfolge sind erstrebenswert, doch auf lange Sicht muss eine konstante Wachstumsstrategie entwickelt werden, die Ihre Firma nachhaltig und andauernd wachsen lässt.

Oft wird gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen oder Start-ups davon ausgegangen, dass professionelles Marketing Unsummen von Budget verschlingen und zeitintensiver Marketingkampagnen bedarf.

Doch das Schlagwort lautet hier: Content is the Key. Denn gemäß DemandMetric muss für Content Marketing 62 Prozent weniger Geld ausgegeben werden, wobei es etwa dreimal mehr Leads als herkömmliches Marketing generiert.

Damit ist Content Marketing eine wertvolle Strategie für jedes kleine Unternehmen. Nicht verwunderlich also, dass 90 Prozent der Unternehmen diesem inhaltsbasierten und kosteneffizienten Marketingansatz folgen.

Was genau ist eigentlich unter Growth Hacking zu verstehen?

Haben Sie vor, Ihr kleines Unternehmen in kurzer Zeit zu vergrößern? Ihr Budget ist nur nicht sehr groß und Sie wissen nicht genau, wie Sie das Ganze anstellen sollen? Dann sind Growth Hacks Ihre Antwort.

Es gibt eine Reihe an strategischen Maßnahmen, die Sie mit Ihrem KMU in Angriff nehmen können, um Umsätze und Profite zu steigern und Ihr Unternehmen auszubauen. Dazu zählen einfache Growth Hacks, die von jedem kleinen Unternehmen bzw. Start-up erfolgreich und nachhaltig umgesetzt werden können. Und das unabhängig von Größe oder Budget Ihres Unternehmens.

Im Folgenden stellen wir Ihnen sieben einfache Growth Hacks vor, die auch in Ihrem Unternehmen für beschleunigtes Wachstum sorgen werden.

Übersicht: 7 einfache Growth Hacks

1. Retargeting

Unter Retargeting versteht man ein Marketinginstrument, das aus potenziellen Leads, die lediglich browsen, aber nicht tatsächlich shoppen, Käufer macht. Laut Onlinemarketing-Dienstleister AdRoll werden beim ersten Besuch eines Onlineshops nur 2 Prozent der Interessenten zu Käufern. Das Ziel von Retargeting ist es, die verbleibenden 98 Prozent anzusprechen und auch zu Käufern zu machen. Retargeting funktioniert, indem Sie die Daten der potenziellen Kunden, die Ihre Website besuchen, festhalten und nutzen, um gezielte Retargeting-Anzeigen zu schalten, wenn sie andere Webseiten besuchen. Jedes Mal, wenn ein potenzieller Kunde Ihre Retargeting-Anzeigen sieht, gewinnt Ihre Marke dank dieser wiederholten Sichtbarkeit an Bekanntheit und der Wiedererkennungswert wird größer. Verschiedene Produkte setzen für das Retargeting unterschiedliche Zeitfenster voraus. Zum Beispiel sollten Personen, die nach einer Urlaubsreise schauen, umgehend eine Retargeting-Anzeige erhalten, da es um zeitlich begrenzte Entscheidungen geht. Menschen, die nach hochpreisigen Produkten wie einem Haus oder Auto suchen, sollten später erneut bedacht werden.

Growth-Hacking-Methoden: Retargeting

2. Popup-Fenster mit Gutschein-Code

Wenn Benutzer Ihre Website verlassen, sollten Sie die Möglichkeit nutzen, ihnen einen Gutschein mit einem Rabattcode für den nächsten Einkauf anzubieten. So stellen Sie sicher, dass der User Ihr Unternehmen bzw. Ihre Marke positiv im Hinterkopf behält und gleichzeitig erhöhen Sie die Chancen, dass aus einem ersten Interesse ein tatsächlicher Kauf wird.

3. Lightbox-Popups

Unter Lightbox-Popup sind Fenster zu verstehen, die aufpoppen und Websitebesucher auffordern, sich für Ihren Newsletter anzumelden. Sie sind sehr einfach einzurichten und haben sich beim Sammeln von E-Mail-Adressen und neuen Leads als sehr effektiv erwiesen. Lightbox-Popups können so eingerichtet werden, dass sie nur bestimmten Besuchern angezeigt werden, zum Beispiel ausschließlich erstmaligen Besuchern, die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Seite befinden.

4. Social Proof/Testimonials

Menschen neigen dazu, vor allem jene Marken zu kaufen, denen sie vertrauen. Eine effektive Möglichkeit, um dieses Vertrauen und Markenloyalität aufzubauen, ist das Hinzufügen eines sogenannten „Social Proof“ auf Ihrer Website. Sie können dies auf einfache Weise tun, indem Sie einige Logos Ihrer Kunden auf Ihrer Website anzeigen. Zudem empfiehlt es sich, auch einige Ihrer zufriedenen Kunden nach ihren Erfahrungen mit Ihrem Produkt bzw. Service und möglicherweise auch nach einem Foto zu fragen, um diese Information auf Ihrer Seite zu veröffentlichen.

Auf die Frage, wie wichtig das Lesen von Online-Bewertungen vor dem Kauf eines Produkts für sie ist, antworteten laut Statista 38 Prozent der Befragten mit „sehr wichtig“ und 19 Prozent mit „äußerst wichtig“.

5. Informative Inhalte mit Mehrwert

Bieten Sie Ihren Website- und Blogbesuchern kostenlose Inhalte an, die sich thematisch mit Ihren Produkten, Dienstleistungen und Ihrer Marke beschäftigen und den Lesern praxisbezogene Informationen bieten. Ein effizientes Beispiel, um diesen Ansatz zu verfolgen und gleichzeitig gezielt an E-Mail-Adressen zu kommen, könnte ein kurzer Leitfaden oder ein PDF-Dokument sein, den User unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse herunterladen können. Ein einfacher Weg, dies zu tun, besteht darin, Ihren Blogeinträgen ein Popup hinzuzufügen, in dem Besucher ihre E-Mail-Adresse hinterlassen können, um den kostenlosen Leitfaden sofort herunterzuladen. Alternativ können diese Informationsbroschüren direkt an ihre E-Mail-Adresse gesendet werden.

Growth-Hacking-Tipps

6. A/B-Test auf Ihrer Website

Es gibt viele Tools, mit denen Sie Ihre Website problemlos mit ein paar Klicks testen können. Sie können zahlreiche Dinge auf Ihrer Website testen, z. B. Ihre Navigationsleiste, Überschriften, Verlinkungen oder Bilder, Schaltflächenfarben, Seitenlayouts usw. Eine der naheliegendsten Möglichkeiten, Ihre Konversionsrate positiv zu beeinflussen, besteht darin, einige Tests mit Ihren Call-to-Action-Schaltflächen durchzuführen: Farbe, Text, Schriftart, Form, Platzierung – die Optionen sind vielseitig und die Testergebnisse können sich stark auf das Verhalten der Besucher auswirken. So hat beispielsweise Dienstleister Hubspot auf seiner Webseite einen A/B-Test für die Farbe der CTA-Schaltflächen durchgeführt und festgestellt, dass das Ändern von Grün auf Rot die Klicks um 21 Prozent erhöht hat.

7. Feedback

Wenn Sie sehen möchten, wie sich Ihr Unternehmen entwickelt und in welchen Bereichen Sie Optimierungen vornehmen können, sollten Sie Ihre Kunden am besten um gezieltes Feedback bitten. Sie können dies ganz einfach tun, indem Sie eine eigene Umfrage erstellen (es gibt verschiedene kostenlose Umfragetools, mit denen Sie innerhalb weniger Minuten eine Umfrage erstellen können – SurveyMonkey gehört zu den beliebtesten) und diese mit Ihren Kunden per E-Mail, Social Media oder durch Hinzufügen eines Popup-Fensters auf Ihrer Website teilen.

Hilfreiches Tool: Professionelle CRM-Software

Um bei Ihren angewandten Growth Hacks strukturiert und effizient vorzugehen, empfiehlt es sich, ein professionelles Customer Relationship Managment (CRM) in Ihre Prozesse zu integrieren. Ein CRM erleichtert es Ihnen, vorhandene Kundendaten zu sammeln und zu gruppieren, gezielte Marketingkampagnen zu schalten und Analysen Ihrer Bemühungen durchzuführen.

So ist es für Sie nur von Vorteil, auf standardisierte Vertriebsprozesse mit automatisierten Abläufen zurückzugreifen, die abteilungsübergreifend für jeden Kunden gleichermaßen angewandt werden. Effizienz in allen Phasen des Vertriebsprozesses führt letztendlich zu mehr Struktur. Es spart Zeit und Geld und optimiert die Customer Journey, wodurch sich der Umsatz Ihres Unternehmens erhöht.

Fazit: Mit einfachen Tools viel erreichen

Beim Anwenden von Growth Hacks geht es darum, neue Möglichkeiten zu finden, um Ihr Geschäft zu vergrößern und mehr Kunden für sich zu gewinnen. Dieses Vorgehen ist moralisch absolut vertretbar und dabei unglaublich effizient. Kleine Unternehmen sollten verstärkt innovative Ideen ausprobieren, um ihr Wachstum einfach und unkompliziert zu gestalten.

So müssen Sie nicht viel Geld ausgeben oder Ihre Zeit mit ineffektiven Marketingstrategien verschwenden, um erfolgreich zu wachsen. Wenn Sie auch nur einen Teil dieser einfachen Maßnahmen ergreifen, kann dies einen enorm positiven Einfluss auf Ihr Unternehmenswachstum haben. Sie können es noch heute ausprobieren!