Im B2B-Bereich wird die systematische Neukundengewinnung durch spezifische Marketingkampagnen, die auf Leadgenerierung ausgerichtet sind, immer wichtiger. Doch gemäß des State of Inbound Report 2017 geben 63 % der Marketingexperten eines Unternehmens an, dass ihre größte Herausforderung darin besteht, Traffic und Leads zu generieren.

Laut einer Studie greifen 57 Prozent der Kunden bei einer potenziellen Kaufentscheidung vorab auf Informationen aus dem Internet zurück, gefolgt von 22 Prozent, die die persönliche Kontaktaufnahme zum Unternehmen suchen, bevor sie sich entscheiden.

Unternehmen müssen also wissen, wo sie potenzielle Kunden, die sich für ihre Produkte bzw. Dienstleistungen interessieren, finden können, und welche Art von Information sie kommunizieren sollten, um den Interessenten in einen Käufer zu konvertieren.

Wer ist ein Lead und was ist Leadgenerierung?

Bei einem Lead handelt es sich um eine Person bzw. ein Unternehmen, das an Ihrem Angebot interessiert ist und das Potenzial hat, gegebenenfalls zum Kunden zu werden. Ein Lead hinterlässt Ihnen Informationen zu beispielsweise Namen, E-Mail-Adresse, Position im Unternehmen etc.

Ziel der Leadgenerierung ist es nun, die Ihnen vorliegenden Kontaktdaten bestmöglich zu verwalten – idealerweise basierend auf einer professionellen CRM-Software. So können Sie die Leads auf systematische Weise in Ihre Marketingmaßnahmen einbinden und individuell auf sie zugeschnittene Inhalte an sie kommunizieren.

Es gilt also, diese Interessenten bzw. potenziellen Kunden zu finden und sie mit persönlich auf ihre Bedürfnisse angepasster Kommunikation von Ihrem Produkt und Ihrer Marke zu überzeugen. Das B2B-Marketing setzt spezifische Kampagnen auf, nutzt die sozialen Medien und versendet personalisierte Newsletter, sodass über mehrere Kanäle eine zielgerichtete, authentische Ansprache der Leads erfolgt.

Anleitung zur Generierung von B2B-Leads

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen können große Vorteile aus einer systematisch aufgesetzten Leadgenerierung im Rahmen ihrer Neukundengewinnung ziehen. Im Folgenden haben wir Ihnen fünf wichtige Methoden zur erfolgreichen Leadgenerierung im Bereich B2B zusammengestellt.

1. Nutzen Sie professionelles E-Mail-Marketing

Erstellen Sie eine gezielte Liste Ihrer potenziellen Interessenten, deren Namen und E-Mail-Adresse Ihnen vorliegt. Wenden Sie sich dann per E-Mail an sie, um ein Gespräch zu initiieren. Je personalisierter Ihre Ansprache, desto besser die Erfolgsaussichten. Das heißt also, je mehr Sie über Ihre Leads bzw. potenziellen Kunden wissen, desto besser. Finden Sie heraus:

  • Wie können User von den Inhalten Ihrer Internetseite bzw. von Ihren regelmäßigen Newslettern profitieren?
  • Können Sie praxisbezogene Inhalte wie beispielsweise How-to-Videos, Checklisten, Leitfäden, Gutscheine oder ein kostenloses E-Book anbieten?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, um Ihre Dienstleistung bzw. Ihr Produkt zu testen?

Generieren Sie nützliche Anreize wie diese, die für Ihre Leads einen Mehrwert darstellen und integrieren Sie diese in Form von Call-to-Actions in Ihren personalisierten E-Mails und im Rahmen Ihrer generellen Onlinepräsenz.

Mithilfe einer professionellen Software wie beispielsweise dem Act! Marketing Automation-Tool können Sie auf Basis des Vorlageneditors hochwertige E-Mail-Kampagnen erstellen. Zudem werden in Act! Lead Nurturing- und Response-Driven-Marketingkampagnen automatisch an vorher festgelegte Empfängerlisten gesendet, sodass diese personalisierte Kampagnen passend zu ihren Interessen erhalten.

2. Erstellen Sie eine Microsite

Eine Microsite ist eine speziell entwickelte, SEO-optimierte Website, die eigens für die Generierung von Leads erstellt wurde. Ein häufig gesuchtes Keyword innerhalb Ihrer Branche ist eine erfolgversprechende Grundlage, auf der Sie Ihre Microsite aufbauen können. Nutzen Sie Tools wie Google Keyword Planner, die Ihnen bei der Keyword-Recherche helfen. Hier finden Sie eine Liste der besten SEO-Tools, die Sie kostenlos nutzen können.

Finden Sie heraus, welche Art von Inhalten für Ihre Leser wichtig ist, indem Sie bei Ihren Kunden Nachforschungen anstellen, um zu verstehen, wer sie sind, wo die Wissenslücken liegen und wie Sie diese Lücken schließen können. Verwenden Sie dann Ihre Microsite, um Ihr Wissen über das Thema zu demonstrieren und zu zeigen, warum die User Ihnen vertrauen sollten.B2B-Leadgenerierung

3. Gezielte Beiträge posten – Blogs, soziale Medien & Co.

Gewöhnen Sie sich daran, regelmäßig zu bloggen und in den sozialen Medien zu posten. Dies sollte sowohl Ihre eigenen Inhalte als auch die Weitergabe von Inhalten anderer beinhalten. Auf diese Weise können Sie Ihre Sichtbarkeit verbessern und Ihre Kennzahlen auf dem Social Selling Index von Xing, LinkedIn und ähnlichen Websites verbessern.

Bei den sozialen Medien geht es um zwischenmenschliche Beziehungen. Das A und O besteht also darin, Ihr Onlinepublikum kennenzulernen, indem Sie Informationen kommunizieren und austauschen. Um Leads zu generieren, müssen Sie mit anderen Menschen interagieren.

Besuchen Sie Diskussionsgruppen. Soziale Medien leben vom Dialog! Das Ziel besteht darin, mit anderen zu interagieren und hilfreich zu sein. Überlegen Sie sich also, etwas zu teilen, das nicht unmittelbar mit Ihrem Unternehmen zusammenhängt, z. B. Links zu anderen interessanten Dingen, die Sie online gefunden haben und von denen Sie wissen, dass sie für Ihre Online-Community von Interesse sind.

4. Webinare veranstalten

Webinare sind für die Leadgenerierung äußerst effektiv, da sie Ihnen eine gewisse Autorität verleihen, die Ihnen das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit Ihres Publikums einbringt. Das Potenzial zur Interaktion und zum Aufbau von Beziehungen ist bei einem Webinar um einiges größer als bei herunterladbaren Inhalten.

Denn im Rahmen eines Webinars haben Sie die Chance, potenziellen Käufern Ihr Wissen zu vermitteln, das Produkt bzw. die Dienstleistung vorzustellen und sich Fragen, Anregungen und Kritik zu stellen.

Es gibt zahlreiche Anbieter professioneller Software für Webinare. Investieren Sie ein wenig Zeit in die Recherche und das Erstellen Ihrer eigenen Plattform – es wird sich auszahlen! Auf den Seiten von elopage können Sie einen übersichtlichen Vergleich zu Rate ziehen.

5. Halten Sie Vorträge

Auf Messen, Kongressen oder Konferenzen Fachvorträge zu halten, ist eine effektive Möglichkeit, sich als Autoritätsinstanz innerhalb der von Ihnen gewählten Nische zu etablieren. Denn als Redner bei einem Branchenevent teilen Sie Ihr Expertenwissen mit potenziellen Leads, die sich bereits für Ihr Thema interessieren.

Tipp zur Vorgehensweise: Verhandeln Sie einen Sponsorenvertrag mit dem Veranstalter aus. Sie könnten beispielsweise anbieten, auf Ihre Redegebühr zu verzichten, wenn Sie Eigenwerbung in Ihre Rede einbinden können.

Überlegen Sie sich im Vorfeld genau, welchen Mehrwert Ihre Inhalte dem Publikum bieten sollen. Sie wollen sicherstellen, dass Sie als glaub- und vertrauenswürdiger Redner rüberkommen und die Zuhörer von Ihrem Angebot überzeugt sind.

Ziel dieser Maßnahme ist es natürlich, die Kontaktdaten Ihrer Zielgruppe zu sammeln. Möglich ist zum Beispiel, dass Sie die E-Mail-Adressen der einzelnen Teilnehmer erfragen, um diesen bei Interesse im Anschluss an Ihren Vortrag wichtige Informationen wie Präsentationsfolien, Fallstudien oder andere nützliche Inhalte zuzusenden.

Fazit: Erfolg der Maßnahmen überprüfen

Es ist wichtig, dass Sie stets am Ball bleiben und Ihre eingeführten Maßnahmen und Prozesse zur Leadgenerierung überprüfen und eine systematische Messbarkeit herstellen. Denn Sie wollen wissen, wie oft Ihre optimierte Microsite besucht wird und wie hoch deren Konversionsrate ist. Auch ist es sehr aufschlussreich zu erfahren, ob die Empfänger Ihrer personalisierten E-Mail-Kampagnen den zur Verfügung gestellten Mehrwert nutzen und ob aus den Interessenten, mit denen Sie sich auf Ihren Social-Media-Kanälen vernetzen, Kunden werden.

Wenn KMUs im Rahmen ihrer Leadgenerierungsmaßnahmen spezifische Kundendaten erheben, dann sollte dringend die Voraussetzung gegeben sein, dass diese Daten auch messbar sind. Eine CRM-Software kann helfen, die Daten bestimmten Kategorien zuzuordnen, sie zu vergleichen und für Ihre Aktionen zu verwenden. Mithilfe automatisierter Tools können Sie das volle Potenzial Ihrer Leads nutzen und im Zuge Ihrer Marketing- und Vertriebsbemühungen mehr Umsatz generieren. Hier können Sie eine Proukt-Tour durch Act! machen.

Leadgenerierung